Manche stellen sich sicherlich die Frage, was Videospiele denn überhaupt mit klassischem Glücksspiel zu tun hat. Um darauf antworten zu können, muss man etwas tiefer in das Thema gehen und sich genauer mit mehreren Aspekten der Videospiele beschäftigen.video-gaming-975200_960_720

Zum einen sind in vielen Videospielen klassische Glücksspiele als sogenannte Mini Spiele integriert, bei denen man mit Währung aus dem Spiel zocken kann und dadurch entweder mehr virtuelle Währung gewinnen kann, sich einfach etwas die Zeit vertreiben kann, oder aber natürlich auch alles verlieren kann. Zum anderen gibt es in vielen modernen Glücksspielen, die nicht nur noch an klassisch in der realen Welt statt finden, sondern auch online über Monitore spielbar sind, Ansätze von Videospielen. Ziel davon ist es dem Spieler ein besseres Gefühl zu geben. Er soll sich nicht abgezockt fühlen, sondern ein Gefühl dabei haben um Geld zu spielen, ob er nun gewinnt oder verliert. Auch sind Online Casinos inzwischen sehr beliebt. Hierbei sitzt man, eventuell sogar mit eine Webcam, vor seinem PC und spielt gegen andere reale Menschen über das Internet Poker, Roulette, oder was es noch alles an Glücksspielen gibt. Dies ist natürlich auch gegen Computer Gegner ohne echten Einsatz möglich, um dem Spieler die Möglichkeit zu geben sich in die Welt der Online Casinos ohne Risiko einzugewöhnen oder einfach nur ein wenig Spaß zu haben. Auch gibt es viele Online Slot Spiele, bei denen man um Geld spielen kann. Ein gutes Beispiel hierfür ist CasinoEpoca

Glücksspiele als Mini Spiele in Videospielen

In Videospielen wie Assassins Creed Black Flag oder auch im neueren Titel The Witcher 3 sind klassische Glücksspiele als Mini Spiele integriert, um dem Spieler Abwechslung zur eventuell zu linearen Geschichte des Spieles zu bieten und so sein Interesse am Spiel aufrecht zu erhalten.

In Assassins Creed Black Flag spielt man gegen einen Piraten um virtuelle Währung, um sich so ein wenig Abwechslung zu gönnen, aber auch um mehr virtuelle Währung zu gewinnen.