Verschiedene bekannte Videospiel-Plattformen

Die verschiedenen Videospiel-Plattformen lassen sich in Software Distribution und Hardware unterscheiden. Hardware ist in diesem Fall die Spielekonsole selbst, wobei hier nur auf die Playstation, die Xbox, den Computer, welcher mehrere Plattformen zum beziehen von Videospielen enthält, den Nintendo DS und damit auch den Wii eingegangen wird. Die letzte Möglichkeit ist es Spiele einfach aus dem Laden zu kaufen, welche dann eventuell über eine der Plattformen aktiviert werden muss. Dann entfällt jedoch die lange Downloadzeit.

Plattformen für dem Computer

Beim klassischen Gaming Computer gibt es sehr viele Möglichkeiten Spiele zu beziehen. Hier kommen einmal die Plattformen der Spielehersteller in Frage, aber auch unabhängige Plattformen. Zu den Plattformen der Spielehersteller, die von den Spielern meist nicht sonderlich beliebt sind, da die Performance, die AGBs und auch die Benutzerfreundlichkeit meist erheblich schlechter sind als bei unabhängigen Plattformen, computers-1420200_960_720gehört unter anderem Origin und Battlenet. Zu den nicht herstellergebundenen Plattformen sind zum Beispiel Steam oder GoG zu zählen. Hier können die Hersteller der Spiele Ihre Spiele zum Kauf anbieten, wobei Steam oder GoG dann eine kleine Provision erhalten. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit Keys, also Spielerlaubnisse, für die Spiele von Drittanbietern wie zum Beispiel G2A zu kaufen, wo die Spiele dann günstiger sind, aber es nicht immer zu 100% sicher ist, dass dieser Key auch funktioniert. Bei den anderen Plattformen ist es manchmal sogar möglich die Spiele bis zu einer bestimmten Zeit noch zurückzugeben.

Plattformen für Spielekonsolen

Bei Spielekonsolen funktioniert das mit den Plattformen für die Spiele etwas anders, da jede Konsole ihre eigene Plattform besitzt und auch nur über diese Spiele bezogen werden können.

Bei der Playstation ist dies das Playstation Network, bei der Xbox ist es Xbox Live und bei der Wii U und dem Nintendo DS der Nintendo eShop. Da die Spiele nicht von Drittanbietern zum Verkauf angeboten werden können, bleibt der Preis der Spiele auf lange Zeit stabil, was höhere Erträge für die Hersteller der Spiele erwirtschaftet.

Leave a Reply