Dopewars: Ein modernes Remake

Das Dopewars- Strategiespiel ist bereits bekannt. Das gesamte Spiel auf Text basierend, keine bildlichen Darstellungen und jegliche Action sind alleine der Vorstellungskraft überlassen. Aber wie es mit der Zeit eben ist, schreitet diese voran und mit zunehmender Moderne, entwickelt sich auch Dopewars und aus dem spannenden Original aus den 80er Jahren wird Dope War zum Real Deal. Die Texte weichen teilweise Grafiken und Bildern, die Menschen sind abgebrühter und die Jugend beginnt immer früher mit Spielen, die Gewalt beinhalten.

Mit Grafiken ist in diesem Fall aber nicht ein schöneres Icon für die verkauften Drogen gemeint, sondern das Spiel ist zu einem Side-Scroller geworden, in dem man herumläuft und so seinen Geschäften nachgeht. Natürlich ist der Kern des Spieles immer noch der Selbe, man beginnt als ein kleiner Dealer und versucht sich mit Deals hochzuarbeiten ohne erwischt zu werden. Man arbeitet Deals aus und findet neue Quellen und neue Kunden, an die man seine Drogen verkaufen kann. Und dieses Mal kann man das Ganze auch bildlich verfolgen.unnamed

Dope War: Real Deal ist aber auch im Gameplay gewachsen und hat sich weiterentwickelt, mit einer Neuerung: man kann jetzt auch Leute berauben und man kann Upgrades für seine Ausrüstung und bessere Waffen käuflich erwerben. Es gibt aber weiterhin keine Szenen, in denen Gewalt sichtbar ausgeübt wird und auch die Drogendeals werden weiterhin in Textform abgewickelt. Dennoch machen diese Erweiterungen des Gameplays viel Spaß und auch die Verbildlichung des Spieles in den meisten Situationen bringt frischen Wind in den Klassiker.

Wenn man also das alte Dopewars von vor ein paar Jahren gerne gespielt hat, dann sollte man diese neuere Version auch einmal ausprobieren. Erhältlich in deinem Android Market für ca. 0,99€ oder wenn man sich für den Trailer interessiert, dann sollte man sich den auf jeden Fall ansehen, aber man sollte sich bewusst sein, dass der Trailer NFSW ist.

Leave a Reply